So ein Mist…

Nun geht es schon dem Ende des Januars entgegen und die neuen Vorsätze wurden schon wieder vom Alltag erfasst. Kommt Ihnen das bekannt vor?

Meistens nehmen wir uns am Anfang zu viel vor und kommen dann schnell wieder in die alten Spuren. Deshalb lieber klein beginnen und dafür mit Ausdauer und Disziplin.

Kleine Dinge könnten sein:

  • Den Partner herzlich begrüßen wenn er heim bzw. von draußen rein kommt.
  • Am Morgen vor dem Aufstehen noch 10 Minuten der Stille verbringen, z.B. mit beten, aufzählen für was ich dankbar sein kann, oder mir eine Tagesvorschau erlauben (das heißt ich stelle mir den Tag bzw. eine Situation genau so vor wie ich mir sie wünsche).
  • Die Kinder auf besonders liebevolle Weise in den Tag begleiten.
  • Eine paar Gymnastik- bzw, Dehnübungen.

Suchen Sie sich eins aus, am besten aus dem Bereich der es gerade nötig hat.

Viel Erfolg und eine schöne Woche

Beitrags-Navigation